Polis Convention 2023: goGREEN-Konzepte gefragt

DÜSSELDORF – Ökologisch nachhaltige klimaneutrale Bauprojekte sind gefragt. Auf der Polis Convention 2023 zählte der ÖkoTec Campus Rösrath zu den Vorzeigeprojekten der bundesweiten Messe für Stadt- und Immobilienentwicklung.

Im Vorfeld der Polis Convention hatten noch zahlreiche Unternehmen und Fachverbände die Krise der Bauwirtschaft – ausgelöst durch exorbitante Preissteigerungen für Energie und Baumaterial, Inflation und rasch steigende Zinsen – verbunden mit Baustopps und nachfolgender verschärfter Wohnungsnot beschworen. Die Polis Convention 2023 vermittelte ein anderes Bild. Nach zwei Jahren pandemiebedingter Zwangspause für Zusammenkünfte mit unmittelbarem Kontakt von Mensch zu Mensch schlug die Neuauflage mit 6.800 Besuchern alle bisherigen Rekorde. Ein geradezu ohrenbetäubendes – in einer Presseinformation des Veranstalters als „euphorisch“ ! charakterisiertes –Stimmengewirr in den ehemaligen Schmiedehallen des Areal Böhler war die Folge.

Abenteuer, nicht Krise
Das Reizwort „Krise“ deuteten die Veranstalter und nachfolgend auch die Schirmherrin der Polis, die nordrhein-westfälische Bauministerin Ina Scharrenbach, in ihrer Eröffnungsansprache flugs zum „Abenteuer“ um. Sei es im Wohnungsbau sei es bei der Entwicklung nachhaltiger Infrastrukturen: Projektentwicklung sei immer mit Abenteuern verbunden, so die Ministerin. goGREEN-Geschäftsführer Bernhard Schoofs sah sich nach zahlreichen Gesprächen am Rande der Messe in seiner optimistischen Einschätzung bestätigt: „Hier auf der Polis Convention zeigt sich einmal mehr sehr deutlich: Mit unserem Konzept für den ÖkoTec Campus Rösrath liegen wir heute ganz weit vorne. Abenteuer hin oder her. Die Verknüpfung von Wohnen und Arbeiten mit einem großflächigen Gewerbegebiet für kleinere und mittlere Betriebe, modularer Holzbau, nachhaltig klimaneutrale Arealentwicklung mit positiver ökologischer Gesamtbilanz vom Bau bis zum Betrieb – das ist die Zukunft.“

Die ÖTCR-Entwicklung war Thema beim Treffen am Polis-Messestand in Düsseldorf. Von links: Volker Suermann (RBW), Christoph Hermann und (Stadt Rösrath) und Bernhard Schoofs (goGREEN). 

„Man kann dieses Projekt durchaus als Leuchtturm für ökologisch nachhaltiges Bauen, Arbeiten und Wohnen bezeichnen“, unterstrich der Geschäftsführer der Rheinisch-Bergische Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH (RBW) Volker Suermann. „Dieses nachhaltige Gewerbegebiet steht exemplarisch für den sorgsamen Umgang mit den Flächenangeboten im Rheinisch-Bergischen Kreis. Das ist durchaus eine Entwicklung, auf die sich auch andere Standorte einstellen müssen“. 

Die RBW teilte sich auf der Polis gemeinsam mit der Stadt Bergisch Gladbach und der regionalen VR-Bank Bergisch Gladbach-Leverkusen einen Messestand, um dem Fachpublikum in der Landeshauptstadt den Wirtschaftsstandort Rhein-Berg zu präsentieren. goGREEN Geschäftsführer Bernhard Schoofs nutzte die renommierte Messe für Einzelgespräche, um das ökologisch nachhaltige Konzept von goGREEN und das Portfolio des Unternehmens interessierten Fachkolleginnen und Fachkollegen vorzustellen.

Zum Foto:

Die nordrhein-westfälische Bauministerin Ina Scharrenbach eröffnete mit einem Grußwort die Polis Convention 2023.         Fotos: Blu

Weitere Beiträge
Ministerpräsident Hendrik Wüst auf dem Sommerempfang 2023 des Landesverbandes Erneuerbare Energien in Düsseldorf

Klares Ja zu den Erneuerbaren

DÜSSELDORF – Keine Sonne, drückende Schwüle und dennoch beste Stimmung beim Sommerempfang des Landesverbandes Erneuerbarer Energien. LEE und Landesregierung NRW bestärkten einander in ihrem wechselseitigen Bekenntnis zur energiepolitischen Wende.

Weiterlesen »
Kategorie(n)
Schlagwörter